Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Mittwoch 26.07.2017

Ball der IGDS

Startschuss zum Sommerbrauchtum in Düsseldorf


 

Mit dem Ball der IGDS in den Düsseldorfer Rheinterassen am 08.04.2017, begann das Sommerbrauchtum wieder nach Draußen zu gehen. Die Wintermonate waren für Planung, Zusammenarbeit, soziale Projekte und Gemeinschaft notwendig. Viel wurde geschafft und angegangen- wir werden es in den nächsten Wochen und Monaten erleben....

Britta Damm, Chefin von rund 15.000 Düsseldorfer Schützen begrüßte über 900 Gäste aus Reihen der Schützen mit ihren Regimentskönigspaaren sowie zahlreiche Ehrengäste. Die erste Hälfte der Düsseldorfer Regimentskönigspaare marschierte unter Jubel und Beifall ein, darunter der Bilker Regimentskönig Oliver Zieba mit seiner Königin Yvonne Peetz. Natürlich waren auch Andreas Wegner und Nicole Niedel als Majestäten der Bilker Jungschützen dabei.
Gesondert begrüßt und vorgestellt wurden Pascal Zaparty und Lisa Ristau, beide ebenfalls aus dem Bilker Regiment (5.Schützen), an dieser Stelle repräsentierten sie die die IGDS als deren Jungschützen Königspaar.
Die Dummerholics - das Trommlercorps in Perfektion unterbrach den Reigen der Majestäten und brachte den Saal zum toben. Sensationell!!!

Beim nachfolgenden Dialog wurde es recht still im Saal: zur Krönung des Stadtkönigs Reinhard Neuroth aus der Bruderschaft Düsseldorf Unterrath war der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf Thomas Geisel mit Gattin anwesend.
Von der IGDS Chefin Britta Damm auf die Zukunftssorgen des Schützenwesens angesprochen antwortete der OB: "Es kann nicht sein, das Brauchtum nicht stattfinden kann, weil das nicht in die Anschauung einiger Gestörter passt."
Und weiter: „Sicherheit der öffentlichen Ordnung, auch bei Schützenfesten und Umzügen gehört in die Zuständigkeit der Polizei und entsprechenden Institutionen und ist nicht dem Brauchtum anzulasten! Auch nicht finanziell" Wünschenswert ist natürlich eine Zusammenarbeit mit den Vereinen in der Art wie bereits im Karneval. Hilfreich ist es, wenn Firmen und Sponsoren mit Lastwagen eine Barriere zur Absicherung zur Verfügung stellen können.
Natürlich erntete er hierfür viel Beifall bevor es dann weiter zur Ehrung des Stadtkönigs ging.
Hoffen wir, dass diese Worte über die Wahlkampfzeit hinaus Bestand haben....

Nach der Ehrung des Stadtkönigs wurde die zweite Hälfte der 37 Regimentskönigspaare jubelnd begrüßt bevor die Swinging Fanfares die Rheinterasse rockten. 

 http://www.youtube.com/watch?v=L0MfXV0VVGM