Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Mittwoch 13.09.2017

Gildetag

der Gelderländer Föderation



Wir sind zu Gast beim Gildetag der Gelderländer Föderation in Varsselder Veldhunten (NL)
Dieses Event ist zu vergleichen mit unseren Bundesfesten in Deutschland. Der kleine Ort Varsselder Veldhunten ist weiträumig für den Verkehr gesperrt, Sicherheitsmaßnahmen wie in Deutschland sind hier (noch) fremd.

In den Straßen haben es sich die Bürger bequem gemacht, auf dem Festplatz sammeln sich die Gilden um dann durch den Ort zu marschieren. Übrigens machen die Niederländer Schützen keinen Festzug sondern einen Marschwettstreit. Eine Vielzahl von Kampfrichtern ist entlang des Zugweges aufgestellt und notiert jede Kleinigkeit die mit Punkte Abzug honoriert wird.
Marsch Erleichterung gibt es auch bei über 30° nicht, jeder Staub Flusen auf dem Sakko oder der schief sitzende Hut, alles wird genau registriert.

Wim Sanders und seine Vorstandskollegen haben schon früh die Wege frei gemacht, um weiblichen Nachwuchs zu integrieren.
Daher gehört zur fast jeder Gilde ein Majoretten Corps, oft in starker Formation. Große Musik und Fahnenzüge sind Ein weiteres Merkmal der Gelderländer Gilden.
"Wir als Schützenverein wollen für jeden etwas anbieten können" sagt Wim Sanders als Vorsitzender der Gelderländer Schützen Föderation.
Diese Gedanken spiegeln sich dann auch am heutigen Tag in den Wettbewerben wieder.

Egal ob Musikzüge, Fahnenschwenker, Marketenderinnen oder Majoretten: alle geben ihr Bestes und zeigen dem anwesenden Publikum was das Schützenwesen zu bieten hat.
Viele Zuschauer folgen interessiert…
Eine tolle Art sich zu präsentieren.

Wer mit dem marschieren und mit den Wettbewerben fertig ist, der darf jetzt eines: feiern!
So streng wie die Sitten und Gebräuche in den niederländischen Gilden sind, das Feiern ist genauso wichtig und gehört einfach dazu.
Lebensfreude pur und das können Sie auch!

Wim Sanders, kann stolz auf diesen Tag sein.
Als Vorsitzender der Gelderländer Schützenföderation ist er mit viel Transparenz, offensiver Werbung und neuen Gedanken in die Zukunft gegangen.

Dieser Tag hat gezeigt, auch in Gelderland geht das Schützen Wesen weiter. Aber wir müssen kämpfen sagt Wim, um jeden einzelnen!

Das Durchschnitts Alter der Schützen empfindet er als zu hoch, erfahren wir.
In Gelderland liegt es knapp über 40 ....