Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Montag 15.11.2021

Das Erste!

Neuss: Kinderschützenfest


Zwei Wochen vor dem eigentlichen Schützenfest feierte die Schützenhochburg Neuss jetzt ein Kinderschützenfest. Nicht ungewöhnlich, so etwas kennen wir auch aus anderen Städten oder aus den Niederlanden. Aber hier, wo der Zulauf so groß ist, das Jahr für Jahr neue Kompanien gegründet werden müssen, erstaunt dieses.
So besuchten wir diese Veranstaltung und fragten die Ideengeber und Initiatoren , den Schützenkönig Markus Reipen und den Reitersieger Axel Hebmüller.

„Herr Reipen, warum ein solches Kindeschützenfest, hier in Neuss, wo Nachwuchssorgen doch gänzlich unbekannt sind?“
König Markus Reipen: „ Kinder kommen beim Schützenfest oder im Schützenwesen meist zu kurz. Aber es geht auch darum, behinderte oder schwächere Kinder zu integrieren. Wir haben in Neuss auch viele Familien, die zugewandert sind. Längst nicht alle sind mit dem Schützenbrauchtum vertraut. Hier gilt es, Interesse zu erzeugen und Neu-Hinzugekommene frühzeitig in unser Brauchtum zu integrieren“

Es ist Sonntagmittag, das Wetter ist schlecht. Trotzdem ist der Münsterplatz sehr belebt. Rund 70 freiwillige Helfer haben Angebote und Spielstände für die Kinder aufgebaut. Dosen werfen, Kegeln, Eierlaufen und viele andere Geschicklichkeitsspiele. Getränke gibt es für die Kinder umsonst. Das kostet den Verein Geld....

Reitersieger Axel Hebmüller erklärt uns: „Diese Veranstaltung finanziert sich von alleine: das Schützenregiment muss nicht in die Tasche greifen. Es wurden Sponsoren aller Art angesprochen, die Bereitschaft hier mitzuwirken war enorm. Wir sind auf eine breite Unterstützung gestoßen und hoffen, daß dieses nicht das erste und einzige Kinderschützenfest bleiben wird.“

Auf dem Platz selber herrscht reges Treiben. Edelknaben (Pagen) backen Waffeln, viele Kinder in selbstgebastelten Uniformen bieten ein farbenfrohes und lebendiges Bild.

Pünktlich um 14:00 Uhr startet, unterstützt von Musikzügen, der kleine Umzug um die Basilika.
Vor dem Kardinal-Frings Haus gibt es eine Parade die von Schützenkönig Markus Reipen, Edelknaben König Benjamin Schommers und Reitersieger Axel Hebmüller abgenommen wird.

Auffallend: es sind auch sehr viele Mädels dabei. Dieses in einer Stadt, in welcher das Schützenbrauchtum zu 100 % männlich ist. Weckt das nicht Begehrlichkeiten beim anderen Geschlecht?
„Nein!“ beantwortet König Markus unsere Frage, „im Gegenteil, das ist hier so und wird akzeptiert. Allerdings brauchen wir natürlich auch die Frauen für unsere Arbeit! Mädels, die in früheren Jahren mit dem Schützenbrauchtum im Kontakt waren, sind später auch hervorragende Schützenfrauen und helfen uns bei unserer Arbeit.“

Interessant auch so manche Wortfetzen, die wir beim Rundgang aufgreifen: da sind zum Einen begeisterte Väter, die ihren Nachwuchs mit Orden aus der eigenen Schatztruhe verschönert haben. Andere Eltern regen sich auf, weil das Kinderkarussell mit einem Euro selbst bezahlt werden muss. Das scheinen die zu sein, welche es vom Schützenwesen zu überzeugen gilt. So eine Veranstaltung macht Sinn!

Persönliche Anmerkung
Nicht überall ist Neuss und in vielen Städten ist die Nachwuchsarbeit fast erloschen. Persönlich halte ich eine solche Veranstaltung für sehr sinnvoll. Die Nachwuchsarbeit ( NL) in der Provinz Limburg begründen hierauf ihre gut organisierte Arbeit, welche über den Nachwuchs dem gesamten Schützenwesen tu gute kommt.
Am Kinderschützenfest der OLS 2015 nahmen 38 Schulen und einige 100 Kinder teil. Die Begeisterung war so groß, dass an einem Werktag über 14.000 Menschen die Straßen zum Kinder-Schützenumzug säumten.

Wieso etwas ausgerichtet werden kann beschrieb ich bereits vor mehreren Jahren in dem „Konzept Kinderschützenfest“ , welches durch den damaligen RSB Präsidenten Ulrich Müller einigen Düsseldorfer Vereinen vorgestellt wurde. Allerdings sah man dort keine Notwendigkeit für solche Projekte.
Vielleicht ändert sich das mit der Zeit oder andere Vereine haben Interesse, deshalb hier zum Download das Konzept Kinder-Schützenfest.