Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Dienstag 17.10.2017

SSB feiert in Medebach

Kreisschützenfest 2017- Altkreis Brilon


Paul Hanfland heißt der neue SSB Kreis Jungschützenkönig des Altkreises Brilon und kommt aus Bigge. Am gleichen Wochenende fanden in Heinsberg das Bundesfest des BHDS, in Medebach das Kreisschützenfest statt. Etwas unglücklich die Terminierung, aber Überschneidungen lassen sich nicht immer vermeiden. Auch das Bundesfest des SSB wird 2019 im September stattfinden, … aufgepasst!
Es war toll, so viele junge begeisterte Menschen zu erleben, Kompliment nach Bigge!

Antreten zum Vogelschießen und Auszug zum König Schießen, hieß es am Samstag. Trockenen Weges kamen die Schützen in die Medebacher Schützenhalle, bevor es richtig anfing zu schütten.
Währenddessen folgte der Festakt in der Festhalle, wobei die Rede von Monsignore Uwe Wischkony deutlich unterging.
Diese war aber so bemerkenswert, dass wir versuchen werden sie nach zu liefern.

Pünktlich begann das Königsschießen, wurde wegen eines Wolkenbruch aber unterbrochen.
Stefan Wahle aus Olsberg-Assinghausen wurde neuer Kreiskönig für die nächsten drei Jahre.

"Männer sind gefragt!" hieß es am Samstag in der Festrede: "scheinbar ist das Thema Glaube allein den Frauen und Kindern überlassen worden…!
Am Sonntag im Fest Hochamt sah es anders aus, die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Imposant wenn Blasmusik und Fahnenabordnungen in die Kirche einmarschieren, ein feierliches Hochamt, danach folgte die Kranzniederlegung.

Mittags sammelten sich rund um die Medebacher Schützenhalle die Vereine.
67 Regimenter und 30 Kapellen machten sich bereit um das Sauerländer Schützenwesen zu präsentieren. In der Schützenhalle lief derzeit der Empfang der Ehrengäste
Auch die Vertreter des EGS Bernhard Adams als Regionalpräsident so wie sein Vorgänger Bernd Hellwig waren zugegen.
In den Straßen Tausende von Zuschauern, doch nicht überall stieß dieser Tag auf Begeisterung. Die Sicherheitskonzepte haben für Sperrungen gesorgt, Medebach war ziemlich abgeriegelt, das stieß auch auf Kritik und Verstöße.
Die Sicherheitskonzepte, die man woanders schon lange leben muss, waren in Medebach bis dato eher unbekannt.
Die Mehrheit der Bevölkerung stand aber hinter den Schützen.

Eine unglaubliche Stimmung in der Stadt, der tolle Festzug kam heil und trocken in die Halle, wurde unterwegs vielfach bejubelt.

Danach stimmungsvoller Ausklang im Festzelt, eine solche Lebensfreude ist nicht nur schön, sondern in diesem Falle auch verdient. Das kommt von Herzen… das merkt man!