Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Samstag 05.12.2020

Aktuell aus Deinze

Soeben hat der Gemeinderat von Deinze der Verschiebung des EST auf 2022 zugestimmt.


Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Mitglieder der Ritterschaft,

die Corona-Pandemie hält uns weiter im Griff und wird dies auch noch tun, bis ein Impfstoff gefunden ist und die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung geimpft ist.
Auch wir sind deshalb gezwungen, weitreichende Entscheidungen zu treffen.

Die wichtigste betrifft das EST 2021 in Deinze. Wir feiern dieses Fest normalerweise alle 3 Jahre mit Teilnehmern aus ganz Europa.
Für den Zusammenhalt ist dieses Fest für uns von enormer Bedeutung. Aber wir haben auch eine Verantwortung für die Teilnehmer, die dieses Fest besuchen und die Organisatoren, die viel Zeit und Arbeit und nicht zuletzt viel Geld für die Vorbereitung dieser Veranstaltung aufwenden.

Nach Bewertung der aktuellen und zukünftigen Situation haben wir uns gemeinsam mit den Veranstaltern aus Deinze dazu entschlossen, das EST 2021 um ein Jahr zu verschieben.
Der neue Termin ist der 19. bis 21. August 2022.
Für ein Fest, wie wir es kennen und auch feiern möchten, ist es notwendig, die Infektionsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Das ist nicht möglich, wenn der große Teil der Teilnehmer noch nicht geimpft ist.
Wir können nicht die Gefahr eingehen, das Virus nach dem EST in ganz Europa zu verbreiten und Menschen zu schaden.
Darüber hinaus würde dies für das Schützenwesen einen großen Image-Verlust bedeuten.

Diese Entscheidung ist uns allen nicht leichtgefallen, aber für ein Fest in dieser Größenordnung müssen wir die Entscheidung frühzeitig fällen, da eine spätere Entscheidung zu enormen finanziellen Verlusten bei den Ausrichtern führen würde und dies können und wollen wir unseren Freunden aus Deinze nicht zumuten.

Wir hoffen hierfür auf das Verständnis aller Schützen in der EGS.

Auch zu den weiteren Veranstaltungen wurden vom Präsidium Entscheidungen getroffen.

Diese sehen wie folgt aus:

Regionalversammlung Region 1 im Januar
Die Regionalversammlung findet nicht statt.

Frühjahrstagung in Deinze
Die Tagung im Frühjahr fällt aus, weil wir davon ausgehen, dass (analog zu diesem Jahr) auch im März 2021 noch keine Veranstaltungen in der Größenordnung einer Frühjahrstagung durchgeführt werden können.
Die Tagung wird verschoben auf den ursprünglichen Termin des EST im August 2021 (20.- 21.08.2021) und wird als vorbereitende Sitzung für das EST 2022 in Deinze stattfinden.
Über die Organisation und Teilnahmemöglichkeiten werden wir informieren, wenn die Rahmenbedingungen feststehen.

EST 2021 in Deinze
Das EST wird um ein Jahr verschoben und findet vom 19. - 21.08.2022 in Deinze statt.
Bei Problemen mit der Umbuchung der schon getätigten Hotelbuchungen können sich die Teilnehmer an Christine van Hecke von der Stadtverwaltung Deinze Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

EST 2024 in Mondsee
Der Termin bleibt wie bisher geplant bestehen. Der Abstand zwischen den beiden Europaschützentreffen beträgt dann wie in früheren ausnahmsweise 2 Jahre.

Investituren
Die für die Frühjahrstagung 2020 in Deinze geplanten Investituren werden für die Herbsttagung 2021 in Deinze vorgesehen. Für die anderen schon vorgemerkten Investituren wird es einmalig für die Region 1 und die Region 5 Investituren bei den jeweiligen Regionalversammlungen geben. Für die Region 1 findet diese Investiturfeier voraussichtlich bei der Regionalversammlung 2022 statt.

Vergabe weitere Frühjahrs- und Herbsttagungen
Über die Vergabe von Frühjahrs- und Herbsttagungen der folgenden Jahre wird in 2021 entschieden.

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
auch das Jahr 2021 wird damit kein normales Schützen- und EGS-Jahr werden.
Aber wir sind zuversichtlich, dass zumindest in den Bruderschaften, Vereinen und Gilden wieder ein Schützenleben – wenn auch vielleicht in einem anderen Rahmen als gewohnt – stattfinden kann.
Dies sollte für uns der Ansporn sein, uns weiter zu engagieren und vor allem auch Vorbild für andere zu sein.

Schützen bedeutet eben auch „beschützen“ – und zwar sich und andere. 

In diesem Sinne hoffen wir, dass Sie die getroffenen Entscheidungen nachvollziehen können und wünschen Ihnen und uns, dass wir bald wieder Veranstaltungen ohne Angst und Bedenken durchführen können und gemeinsam tagen aber auch feiern können.

Mit freundlichem Schützengruß

Karl von Habsburg-Lothringen - Schirmherr
Charles-Louis Prinz von Merode - Präsident
Peter-Olaf Hoffmann- Generalsekretär und Kanzler