Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Donnerstag 24.11.2022

Aber Hallo !!!

Die Rede von NRW Innenminister Reul zum Thema Schützen hatte es in sich !!!


Anläßlich des Festakts zum 150 jährigen Jubiläum des RSB in Düsseldorf Bilk am 25.09.2022, hielt Innenminister Reul eine Rede pro Schützenwesen, die den Anwesenden den Atem stocken ließ. Klar und sachlich sprach er Themen an, über die vielfach eher getuschelt wird. 
 

Mit Spannung erwartet worden war die Rede von NRW Innenminister Herbert Reul, dessen Worte Eingang in viele Schützenherzen fand. Reul betonte, dass er absolut für einen Zapfenstreich vor dem Rathaus gewesen wäre. Er bedauerte, das Minderheiten - die von der Materie wenig Ahnung haben - dieses unmöglich machen. Er betonte, dass die ehrenamtliche Hilfe und das soziale Tun der Schützen für unser Land deutlich produktiver sind, als der ständige Ruf ‚was tut der Start für mich?‘

Glaube gibt Halt und Orientierung, vermittelt Werte – Sitte, der Begriff kann heute ohne Zweifel für vieles stehen was letztlich sittenwidrig ist und der Gesellschaft schadet – Heimat, die Heimat und deren Familien schützen aber auch Anderen eine neue Heimat geben – dafür steht diese Losung der Schützen und hat damit auch heute große Bedeutung, so der Minister.

Er betonte ebenso, dass es nicht die Schützen sind, die in Bezug auf Waffen problematisch sind, sondern die kriminellen Energien, die sich im Internet und auf dem Schwarzmarkt Waffen besorgen um damit Straftaten zu begehen. Wohl aber würde immer wieder, wenn es irgendwo zu Gewalttaten kommt, die legalisierten Waffenbesitzer wie Jäger und Schützen als erstes angesprochen. Vollkommen unangemessen so der Minister.