Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Dienstag 24.03.2020

Weltrekord im Fahnenschwenken

im Fahnenschwenken. Ein tolles Event in Nieuw Dijk




Das war ein toller Erfolg! Harry Ketels und seine Freunde von der Gelderse Federatie van Schuttergilden haben den Weltrekord im Fahnenschwenken geschafft.

Trotz Nieselregens traten weit über 1000 Fahnenschwenker im niederländischen Niew-Dijk an und boten beim Synchron-Auftritt auf freiem Feld ein fantastisches Schauspiel. Der Weltrekord war der organisatorische und folkloristische Höhepunkt eines stimmungsvollen Schützentreffens, dass Ex-Europakönig Ketels und die Schuttergilden Sankt Hubertus bestens vorbereitet hatten.

Die Gesamtgemeinde Montferland, in der auch das kleine Dörfchen Niew-Dijk liegt, war Mitgastgeber des Europa-Treffens, das die Delegierten der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen zu ihrer Plenarversammlung und die Ritter vom Ritterorden des heiligen Sebastianus in Europa im Generalkapitel zusammenführte. Europa-Schützen-Präsident Charles-Louis de Merode und Ordensgroßmeister Karl von Habsburg dankten ausdrücklich den gastgebenden Schützen und der charmanten und tatkräftigen Bürgermeisterin für ihre fürsorgliche Gastfreundschaft.

Die Ritterschaft nahm im Rahmen eines feierlichen Pontifikalamtes in Niew-Dijk, das der Erzbischof von Utrecht zelebrierte, über 20 neue Ritter in die Gemeinschaft auf. Der Erzbischof forderte Glaubensstärke ein und wünschte sich mehr Mut, den Glauben zu leben, Prinz von Merode vollzog als Prior des Ordens den Ritterschlag.

Die anschließende kleine Parade vor dem Erzbischof und dem Präsidium der Europa-Schützen mit Europakönig Mario Geissler zeigte die bunte Vielfalt der Gelderse Schuttersgilden und ihrer Fahnenschwenker auf. Der zweite Festtag stand vormittags im Zeichen der Plenarversammlung, vor der Europa-Schützen-Generalsekretär Peter-Olaf Hoffmann einen detaillierten und zielbewussten Arbeitsbericht gab, und am Nachmittag unter dem Eindruck des Weltrekords auf dem großen Freigelände mit Schützenmarkt und Schießständen.

Hoffmann lobte die Initiative und freute sich über den Erfolg im Weltrekord. Er dankte bei der Plebnaversammlung insbesondre den polnischen Schützen, die über die Vorbereitungen für das Europa-Schützenfst 2012 in Tuchola berichteten.

Abgerundet wurde der Tag durch Schießwettkämpfe und Vorführungen, einen hochinteressanten Schützenmarkt und einem Kinder Spieleparadies.
Ein großartiges Event welches die Schützengilde aus Nieuw Dijk hier veranstaltet hatte, und Harry Ketels hat Recht: solche Events brauchen wir um das Schützenwesen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken und nach vorne zu bringen.
Von unserer Idee „der weltgrößte Zapfenstreich“ träumen wir ja auch noch…


Im Jahre 2011 wurde die Nieuw-Dijkse Kirchengemeinschaft (Nederlande) 100 Jahre jung und mehrere Vereine feierten in diesem Dorf ihr Jubiläum. So auch der Schützenverein St. Antonius aus Nieuw-Dijk der 90. Jahre alt wurde.
Am Wochenende des 26. und 27. August richtete dieser Schützenverein die Vollversammlung der Europäischen Gemeinschaft der Historischen Schützen (EGS) aus.

Um der europäischen Zusammengehörigkeit Nachdruck zu verleihen, und das Schützenwesen in seiner Vielfalt zu präsentieren hatten die Verantwortlichen, allen voran Harry Kettels - Europakönig 2000 – die Idee einen Weltrekordversuch zu wagen.

Wenn 750 Fahnenschwenker 5 Minuten lang dieselben Schwenkbewegungen ausführen, sollte ein neuer Weltrekord erreicht sein.
Vorher, so geplant, sollten diese Fahnenschwenker den Gästen, Ehrengästen so wie dem EGS Präsidium mit einem Vorbeimarsch die Ehre erweisen.

In die Tat umgesetzt wurde dieses ein Event der Extraklasse.
Glückwunsch nach Nieuw Dijk und DANKE allen denen die mitgemacht haben.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen