Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Donnerstag 20.08.2020

Weltweite Werbung für das Schützenwesen

Mit der Veranstaltung „Auge gegen Ohr“ am 12. Oktober 06 beteiligen sich die Bilker Schützen an der fünften bundesweiten „Woche des Sehens“. Ab 19:00 Uhr veranstalten sie den Wettkampf „Auge gegen Ohr“



Deutschland im Wandel.
In einer Zeit wo Manager ihre Firmen fast in den Ruin wirtschaften und dann ihre Luxus Dienstkarosse gerichtlich einklagen,
wo sich Vorstandsmitglieder dicke Gehaltserhöhungen genehmigen und tausende Mitarbeiter auf die Strasse setzen
in einer Zeit wo die Menschen gemütlich im Restaurant speisen, das teuere Handy auf dem Tisch, vom zweiten Urlaub in diesem Jahr schwärmen und zugleich klagen wie schlecht es ihnen geht...
in so einer Zeit ist Besinnung nötig. Besinnung auf ein anderes Miteinander, auf andere Werte.

Das Schützenwesen zeigt wie ein Miteinander anders und besser aussehen kann. Europaweit.

Unser Blinden-, und Sehbehinderten Sportschützenverein beherbergt Menschen die auf eines der wertvollsten Dinge verzichten müssen – ihr Augenlicht – und trotzdem bravourös mitten im Leben stehen. Gut gelaunt und fröhlich dazu.

Auge gegen Ohr ist kein Wettkampf herkömmlicher Art.
Mit diesem Event möchten wir zeigen das Schützenwesen nicht nur feiern bedeutet sondern Miteinander, soziales Gefüge und „für einander da sein“ – wir möchten darauf hinweisen das Lebensmut und Frohsinn nicht unbedingt von materiellen Werten abhängig sein müssen.

Mehr über den Wettkampf Auge gegen Ohr....hier

Mehr über den Wettkampf Auge gegen Ohr....hier



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.