Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Dienstag 24.03.2020

Geschichte des Schießsports

Das Sportschießen hat insbesondere in Europa eine lange Tradition. Das Schützenwesen geht auf die Bürgerwehren der Städte zurück. In Deutschland und in den angrenzenden Nachbarländern gibt es z.B. bereits seit dem Mittelalter Schützengilden.


 

Das Sportschießen hat insbesondere in Europa eine lange Tradition. Das Schützenwesen geht auf die Bürgerwehren der Städte zurück. In Deutschland und in den angrenzenden Nachbarländern gibt es z.B. bereits seit dem Mittelalter Schützengilden.
Der erste bezeugte Schützenwettbewerb wurde bereits 1442 in Zürich (Schweiz) abgehalten.
Nach den Befreiungskriegen (1815) setzte ein Aufschwung im Vereinswesen ein, von dem auch der Schießsport profitierte.

Nach dem verlorenen Zweiten Weltkrieg wurden die Schützenvereine in Deutschland offiziell von den Siegermächten verboten und erst in den folgenden Jahren in der jungen Bundesrepublik wieder erlaubt.
Erst ab Mitte des 20. Jahrhundert fing man allerdings an, das Schießen als echte (moderne) Sportart zu begreifen und entsprechend einzelne Disziplinen umzugestalten.

Insbesondere die Erlaubnis zur Wiedergründung des Deutschen Schützenbundes 1951, der bereits 1861 in Gotha gegründet worden war, sorgte in Deutschland für einen erneuten Aufschwung im Schießsport. In der Folge wurden ab Mitte der 1950er-Jahren auf Kreis-, Bezirks- und Landesebenen die Strukturen für eine moderne Sportorganisation geschaffen.



Bereits im Altertum ist Schießen als Sport bekannt.
13. Jhrd. Ordensgeistliche gründen Schützenbrüderschaften im Armbrustschießen
1220 Gründung der privaten Schützengesellschaft in Goslar
Mittelalter Künstliche Vogelziele aus Holz
15. Jhrd. Nach der Erfindung des Schießpulvers wurde unterteilt in Armbrust und Feuerschützen
19. Jhrd Durch Erfindung des Hinterladers entstand die Entwicklung des heutigen Schießsports
1861 Gründung des Deutschen Schützenbundes in Gotha
1879 Einführung des Wurftaubenschießen in den USA
1890 Verbreitung von Pistolenschießen; erste Weltmeisterschaften
1896 Als begeisterter Schütze sorgte Olympia-Neugründer Baron Pierre de Coubertin dafür, dass Schiessen in den olympischen Wettbewerb aufgenommen wurde
1900 Bei den Olympischen Spielen in Paris wird auf lebende Tauben geschossen
1907 Gründung des UIT
1920 In Antwerpen gibt es 21 Schieß-Disziplinen
1930 Auf dem Olympischen Kongreß wird beschlossen, das Programm zu reduzieren
1968 Erstmals Frauen sind gleichberechtigt in dieser Sportart dabei
ab 1972 Verzicht auf das großkalibrige Freie Gewehr
1972 Antrag, Frauen-Konkurrenzen aufzunehmen, wird abgelehnt
1976 Montreal: Die US-Amerikanerin Margaret Murdock gewinnt zweimal Silbermedaille
1984 Los Angeles: Luftgewehr, KK-Dreistellungskampf, Sportpistole, Skeet- und Trapschießen für Frauen im Programm
1985 Aufnahme der Luftpistole für Frauen beschlossen
1989 Alle Scheiben wurden verkleinert. Laufender Hirsch oder Keiler wird nach Protesten von Tierschutzvereinen in Laufende Scheibe umbenannt, Wurftaubenschießen in Wurfscheibenschießen
seit 1996 ist Doppeltrap im Wettkampfprogramm der Olympischen Spiele
seit 1996 wird auf im Gewehr und Pistolenbereich auf elektronische Scheiben geschossen


Letzte Aktualisierung: 04.03.2013
ISSN - 2190-9881


Deutscher Schützenbund
 
Rheinischer Schützenbund
 
 
Impressum - Kontakt - Gästebuch - Disclaimer-                 .sbeu_rand {width: 300px; margin:0px}.sbeu_o1, .sbeu_o2, .sbeu_o3, .sbeu_o4, .sbeu_u1, .sbeu_u2, .sbeu_u3, .sbeu_u4 {display:block; overflow:hidden;}.sbeu_o1, .sbeu_o2, .sbeu_o3, .sbeu_u1, .sbeu_u2, .sbeu_u3 {height:1px;}.sbeu_o1 {margin:0 5px; background:#000;}.sbeu_u1 {margin:0 5px; background:#000;}.sbeu_o2, .sbeu_u2 {margin:0 3px; border-width:0 2px;}.sbeu_o2 {background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_u2 {background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_o3, .sbeu_u3 {margin:0 2px;}.sbeu_o3 {background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_u3 {background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_o4, .sbeu_u4 {height:2px; margin:0 1px;}.sbeu_o4 {background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_u4 {background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_content {display:block; padding:0 5px 0 5px; background:#FFFFCC; border-left:1px solid #000; border-right:1px solid #000;}.sbeu_rand p {margin:0px}

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen