Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9881 - letzte Aktualisierung: Montag 08.07.2019

Zapfenstreich

Landtag NRW: Parlamentarischer Abend „Schützenbrauchtum“


Mit dem Pflanzen einer Eiche, dem Zapfenstreich im Landtag sowie dem Auftritt der Beringer Fahnenschwenker aus Angermund in der Bürgerhalle begann der Parlamentarische Abend „Schützenbrauchtum“ im Landtag Nordrhein-Westfalen. Landtagspräsidentin Carina Gödecke begrüßte neben dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, den Rheinischen und den Westfälischen, den Sauerländer, den Bergischen und den Oberbergischen Schützenbund, die Interessengemeinschaft der Düsseldorfer Schützenvereine sowie den Kreisschützenbund Büren. Ein herzliches Willkommen galt auch den Schützenköniginnen und Schützenkönigen sowie den Königspaaren, die aus ganz NRW in den Landtag gekommen waren.

Gödecke: „Der Landtag erfüllt mir diesem Abend gerne den Wunsch der Schützenverbände in Nordrhein-Westfalen, Tradition und Brauchtum des Schützenwesens zu präsentieren und zu ehren, wie wir es bereits im Jahr 2008 und 2011 erfolgreich praktiziert haben.“ Überall im Lande gehörten die Schützenumzüge und die Schützenfeste zum vertrauten Jahreslauf des ganzen Dorfes, der ganzen Stadt, so die Landtagspräsidentin weiter. Damit leisteten die Schützen einen unverzichtbaren Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft – über alle Generationen hinweg. Ihre Fahnen, Trachten und Traditionen seien für uns alle ein Stück Heimat geworden.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen